• Julia

Bewegung und frischer Wind für Nachhaltigkeit - Radtour zum Wandel und Passathon RACE FOR FUTURE

Wir starten frisch und motiviert in die neue Woche! Frischen Wind bringen auch zwei spannende Veranstaltungen, auf die wir gestoßen sind. Sie zeigen, wie Sport, Bewegung und Nachhaltigkeit miteinander verbunden werden – und für eine ordentliche Brise Abwechslung und Spaß beim Lernen sorgen.

Wo darf's hingehen? Mit dem Fahrrad oder zu Fuß Ort der Nachhaltigkeit entdecken

Wir stellen euch heute die Innsbrucker Radtour zum Wandel und den Passathon als Best Practice Beispiele vor und zeigen euch, was die starke Kombination aus Sport und Nachhaltigkeit umgesetzt wird!

Ernährungssouveränität und gutes Essen für alle


Was ist gutes Essen für alle und was bedeutet Ernährungssouveränität auf lokaler und globaler Ebene? Das Welthaus Innsbruck, das Haus der Begegnung und Transition Tirol veranstalteten am 12. September im Rahmen der Reihe „Stadtspaziergänge zum Wandel" und der Erlebnisausstellung „Wir essen die Welt!“ die „Innsbrucker Radtour zum Wandel“. Per Fahrrad wurden verwischte und noch sichtbare Spuren der Lebensmittelversorgung in der Stadt entdeckt. Dabei wurden besondere Orte besucht, an denen sich alles um das Grundbedürfnis Ernährung und seine vielseitigen Facetten dreht – und die nicht zuletzt einen Mittelpunkt eines nachhaltigen Lebens darstellen. Kompetente und erfahrene Referent*innen wie u.a. Dr.in Ute Ammering der AG Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsforschung am Institut für Geographie der Universität Innsbruck führten durch die Veranstaltung.


Gefördert wird die Veranstaltungsreihe durch die Stadt Innsbruck und verbindet auf geniale Weise Themen und Inhalte nachhaltiger Ernährung mit viel Bewegung an der frischen Luft!

Die Veranstaltungen finden regelmäßig statt, u.a. auch als klassische Stadtspaziergänge zum Wandel.



Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben? Schaut einfach beim Welthaus Innsbruck, dem Haus der Begegnung und Transition Tirol vorbei. Das Welthaus Innsbruck verschickt auch wöchentlich Newsletter – so bleibt ihr immer in der Poleposition!


Spaziergänge gehören neben den Radtouren ebenfalls zum Repetoire der bewegten Veranstaltungsreihe.

Passathon – RACE FOR FUTURE

Neben der Ernährung stellt auch Wohnen einen beachtlichen Teil eines (nicht-)nachhaltigen Lebens dar. Mit dem Passathon – RACE FOR FUTURE wird Klimaschutz auf eine neue Art entdeckt. Er verbindet nämlich 350 Leuchtturmprojekte klimaschonenden Bauens und Sanieren in acht Bundesländern und sechzehn Regionen Österreichs dar.

Das Besondere? Diese Leuchtturmprojekte können mit dem Rad individuell und über einen Zeitraum von acht Wochen „beradelt“ werden. Unterstützt werden Interessierte mit den Österreich radelt-Apps Routenvorschlägen und einen digitalen Reiseführer, um die Projekte bewegt zu besuchen. Vor Ort erhalten die Radfahrer*innen vielfältige Einblicke und Inspiration für neues, zukunftsfähiges Bauen. Ein Zuckerl gibt’s auch für besonders fleißige Radler*innen. Wer mindestens 12 Objekte mit der App „einsammelt“, erhält Chancen auf attraktive Preise!


Der Passathon findet noch bis 30. September statt. Die Teilnahme ist kostenlos!

Bauen, Wohnen und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand. Mit dem Fahrrad können Leuchtturmprojekte "angeradelt" werden.

Wir sind begeistert von diesen bewegten Angeboten, die ordentlich Schwung in die Heranführung an nachhaltige Themen bringen! Weiter so!

Hier kommt ihr noch einmal auf die Websites:


Innsbrucker Radtour zum Wandel


Passathon - RACE FOR FUTURE

Viel Spaß bei den bewegten Veranstaltungsangeboten!

Julia von move4sustainability

Über die Autorin:

Julia Wlasak ist Vollblut-Sportlerin. Sie blickt auf umfassende Erfahrung im Schul- und Hochschulbereich zurück und wundert sich, warum Sport so wenig Aufmerksamkeit im Nachhaltigkeits- und BNE-Kontext bekommt. Deswegen gründete sie im Dezember 2019 move4sustainability.