• Julia

Workshop "Nachhaltige Sportvereine" - Sustainability Days 2022 in Bozen

Der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) lud am 7. September zum Workshop "Nachhaltige Sportvereine" von move4sustainability und der N!-Charta Sport im Rahmen der Sustainability Days in Bozen ein.



Sport ist nicht nur Betroffener, sondern auch Verursacher einer nichtnachhaltigen Entwicklung - und hat dabei so viele Möglichkeiten, den globalen Herausforderungen zu begegnen und an einer positiven Zukunft beizutragen.


Um die Herausforderungen, aber auch Chancen insbesondere von Sportvereinen zu beleuchten und zu diskutieren, lud der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) zu einem Workshop im Rahmen der Sustainability Days in Bozen - einer Initiative des Landes Südtirol unter der Schirmherrschaft des Europäischen Ausschusses der Region, des italienischen Ministerialpräsidiums und der Konferenz der Regionen und Autonomen Provinzen – ein. Rund 25 engagierte Vertreter*innen aus Sportvereinen waren gekommen, um mehr darüber zu erfahren, wie sich Sportvereine nachhaltiger aufstellen können.


Julia Wlasak von move4sustainability gab einen Impulsvortrag zu den Grundlagen einer nachhaltigen Entwicklung sowie spezifische Nachhaltigkeitsherausforderungen, aber auch –potentiale und Chancen im Sportbereich. Dabei wurde ersichtlich, dass Sportvereine insbesondere im Bereich der Bildung erhebliches Potenzial haben, um (junge) Menschen zu motivieren, sich zu beteiligen: "Mit der Nähe zur Lebensrealität, der Freiwilligkeit, dem Spaßfaktor, dem lebensbegleitenden, problemorientierten Lernen, dem gemeinsamen Anpacken und dem Verfolgen einer gemeinsamen Vision können Sportvereine bedeutend an einer nachhaltigen Zukunft beitragen."



Franziska Stader vom Europäischen Zentrum für Wirtschaftsforschung und Strategieberatung präsentierte anschließend die N!-Charta Sport und zeigte, wie die Ausgestaltung bzw. Umsetzung anhand der darin forumulierten Leitlinien aussehen könnte.


Im Anschluss folgte eine angeregte Diskussion, welche zeigte, dass die Teilnehmenden nicht nur überaus motiviert sind, das Thema Nachhaltigkeit in ihre Sportvereine zu bringen, sondern auch selbst kreative und realistische Umsetzungsvorschläge miteinbringen können. Weitere Lösungen sollen in Zukunft gefunden werden, damit das Tagesgeschäft der Sportvereine nicht als eines der großen Hindernisse nachhaltigen Aktionen im Wege steht. Sportvereine sollten in erster Linie unterstützt werden und bereits nachhaltiges Engagement wertgeschätzt und sichtbar gemacht werden.


Wenngleich der VSS sich bereits seit geraumer Zeit mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst, verdeutlichte Günther Andergassen, Obmann des VSS: "Man sollte nicht bei dem, was man macht, stehen bleiben und stets einen Schritt vor den anderen setzen."


Ein erfolgreicher Workshop, der das Potenzial von Sportvereinen in puncto Nachhaltigkeit verdeutlichte - jetzt geht es an die Umsetzung!


>> Hier geht es zum Bericht des VSS <<



 

Willst du auch du, dass move4sustainability einen Workshop in deiner Sportorganisation hält? Oder benötigt deine Sportorganisation Unterstützung bei der Umsetzung nachhaltiger Aktionen oder eines Nachhaltigkeitsmanagements? Kontaktiere uns gerne hier!